In den Niederungen der Evolution

Jetzt mal alle stark sein, es geht um Erkrankungen durch Würmer. Was diese widerlichen Gesellen in mir auslösen können, lässt meine Augenbrauen noch enger werden. Die häufigsten Wurmarten sind:


Bandwürmer

  • Kommen weltweit vor
  • Machen lethargisch und struppiges Fell, verursachen Verdauungsbeschwerden und Mangelversorgung
  • Bandwurminfektionen können auch mal für den Menschen gefährlich werden

Hakenwürmer

  • Machen Mittel- und Südeuropa unsicher
  • Massiver Befall kann zu Blutverlust und Tod führen, besonders bei den jungen und geschwächten Kollegen

Spulwürmer

  • Leider weltweit verbreitet
  • Vielfältige Symptome wie Mangelversorgung, Apathie, struppiges Fell, Durchfall, Erbrechen und Blut im Kot, bei Kätzchen oft ein charakteristisch aufgetriebener Bauch („Wurmbauch“)
  • Können auch den Menschen befallen (Erkrankung: Toxocariasis)

Gegen diese Plage hilft oft nur eine regelmäßige Entwurmung. Zum Glück gibt es spezielle Spot-on-Lösungen, die in den Nacken geträufelt werden – Tabletten schlucken mag ich nämlich gar nicht.

Tipps für die Entwurmung findest du hier. Und wer sich noch mehr gruseln möchte, bekommt hier weitere Infos zu den Erkrankungen.