Trinken im Sommer: Wie viel, was und worauf achten?

Ihr Menschen habt ja für fast alles und jeden eine Regel. Eine davon lautet, dass ihr etwa 2 l jeden Tag trinken sollt. Puh, ganz schön viel! Und weil ihr Regeln so toll findet, gibt es solch eine Regel natürlich auch für uns Katzen. Sie lautet, dass eine gesunde Katze ca. 40 bis 50 ml Wasser pro kg Körpergewicht benötigt. Bei durchschnittlich 4 Kilogramm Körpergewicht sind das also etwa 160 bis 200 ml pro Tag.

Einen Großteil unseres täglichen Wasserbedarfs nehmen wir über unsere Nahrung auf. Nassfutter besteht zum Beispiel bereits zu etwa 80 Prozent aus Feuchtigkeit. Das gilt übrigens auch für alles, was wir in der freien Natur jagen und fressen. Anders ist das bei Trockenfutter, dieses enthält ca. 8 Prozent Wasser. Eine Katze, die ausschließlich Trockenfutter frisst, muss also viel mehr Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn für unseren Körper ist das absolut lebensnotwendig! Habt also immer ein Auge darauf, wie viel wir trinken. Für Trinkmuffel müsst ihr euch vielleicht etwas einfallen lassen. Manche Katzen trinken mehr, wenn sie statt eines Wassernapfs zum Beispiel einen Trinkbrunnen vorfinden. Hier dürft ihr also kreativ werden!

Wichtig ist in jedem Fall, dass ihr unser Wasser mehrmals täglich wechselt, damit es immer frisch ist. Viele von uns lieben aber auch abgestandenes Wasser und trinken gerne aus Blumenvasen, Gießkannen oder Pfützen. Das lässt sich vor allem bei Freigängerkatzen leider gar nicht verhindern. Bitte achtet in diesen Fällen unbedingt darauf, dass wir gegen Parasiten geschützt sind! Denn: Auch wenn das Trinken aus Pfützen oder anderen stehenden Gewässern meist unbedenklich ist, kann es dabei zu gefährlichen Infektionen mit Parasiten wie z.B. Würmern kommen.

Entsprechende Hygienemaßnahmen und regelmäßige Entwurmungen sind daher besonders wichtig. Frauchen sagt, dass es dafür bewährte Produkte in der Tierarztpraxis gibt, die etwa als Spot-on-Lösung in den Nacken geträufelt werden. Bei vielen Stubentigern ist das viel einfacher als das Verabreichen einer Tablette. Regelmäßig angewendet, können diese Präparate einen guten Schutz gegen Würmer bieten.

Fazit: Trinken und regelmäßige Entwurmungen sind unbedingt erwünscht! Und das nicht nur an heißen Tagen, denn eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie ein entsprechender Schutz vor Parasiten ist für uns Katzen immer wichtig.