Rekorde, die von Katzen gehalten werden

Wusstet ihr, dass die älteste lebende Katze 30 Jahre alt ist? Oder dass die teuerste Katze der Welt ganze 117.000 Euro kostete? Ich habe mich mal ein bisschen umgehört und euch die, wie ich finde, beeindruckendsten, aber auch kuriosesten Stubentiger-Rekorde aufgelistet. Diese Katzen sind alles, nur kein Durchschnitt!

  • Dass wir Katzen insgesamt sieben Leben haben, weiß jeder. Normalerweise verteilt sich so ein Leben aber auf 18-20 Menschenjahre. Die älteste lebende Katze Scooter soll laut dem Guinness-Buch der Rekorde 30 Jahre (also umgerechnet 134 Katzenjahre) alt sein. Sie lebt in Texas bei Dosenöffnerin Gail Floyd, die ihr nie von der Seite gewichen ist.
  • Maine Coons gehören zu den größten Hauskatzenrassen. Wen wundert es also, dass auch die längste Katze der Welt eine Maine Coon war? Stewie, war mit 123,2 Zentimetern von seiner Nasenspitze bis zum Schwanzknochen der längste Kater der Welt! Er erhielt dafür einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.
  • Die kleinste Katze der Welt soll aus den USA kommen und 15,5 cm hoch und 1,3 Kilo schwer sein. Allerdings soll die Größe auf einen Gendefekt zurückzuführen sein, ein eher trauriger Rekord also.
  • Blackie ist die Reichste unter uns, sie ist Millionärin! Angeblich soll ihr Besitzer ihr stolze 17,6 Millionen Euro vermacht haben. Was sie damit angestellt hat? Das weiß niemand.
  • Der lauteste Kater der Welt heißt Merlin und lebt in England. Er brach den Guinness World Record für „das lauteste Schnurren einer Hauskatze”. Sein Schnurren soll angeblich um die 100 db laut sein. Zum Vergleich: 100 db erreicht ein Motorrad, wenn es beschleunigt!
  • Für die teuerste Katze der Welt, eine asiatische Leopardenkatze, sollen ganze 117.000 Euro bezahlt worden sein.