Kastration oder Sterilisation?

Schnipp, schnapp, E … ab. Oh, ich darf gar nicht an den Tag denken, an dem ich bei meinem Tierarzt kastriert wurde. Von der OP hab ich zwar dank des tollen Narkosezeugs nichts mitbekommen, aber ich habe sehr wohl kapiert, dass ich mit zwei Körperteilen weniger zurück nach Hause bin …

Wieso kastrieren Menschen ihre Katzen? Ich muss jetzt mal kurz den Klugscheißer raushängen lassen. Medizinisch gesehen unterscheidet sich die Kastration von der Sterilisation. Und nein, es heißt nicht Sterilisation bei der Kätzin und Kastration beim Kater. Das hat mal irgendein ganz „schlauer“ Mensch in die Welt gesetzt. Seitdem hält sich dieser Irrtum hartnäckig.

Ganz einfach: Bei der Kastration werden die männlichen (Hoden) bzw. die weiblichen (Eierstöcke) Keimdrüsen entfernt. Keine Hoden oder Eierstöcke = keine Katzenkinder. Logisch, oder! Darüber hinaus kann man aber auch noch sagen: Keine Hoden oder Eierstöcke = kein triebhaftes Verhalten und so gut wie kein Territorialverhalten!

Bei der Sterilisation werden lediglich die Leitungsbahnen gekappt, d.h. Eileiter bzw. Samenleiter. Katzen können dann keine süßen Katzenbabys mehr bekommen. Am Hormonstatus ändert sich aber nichts. Kätzinnen werden weiterhin rollig, wir Kater bleiben kämpferisch und markieren mit Urin. Wer genau dieses Verhalten seiner Miez beeinflussen möchte, sollte lieber kastrieren als sterilisieren. Schnipp, schnapp ... Hoden oder Eierstöcke ab und Ruhe ist.

So, genug geschlauschwätzt. Geburtenkontrolle ist wichtig! Es gibt unzählige freilebende Katzen in Deutschland und Millionen ungewollter Katzenwelpen jedes Jahr. Befürworter der Kastration kann ich da gut verstehen. Statistisch gesehen verlängert sie unser Katzenleben. Wir werden häuslicher und ruhiger. Die Reviere werden kleiner. Kater kämpfen weniger. Das Risiko für Verletzungen und bestimmte Erkrankungen sinkt.

Einen Nachteil hat die ganze Sache jedoch: Übergewicht! Durch den veränderten Hormonstatus und Stoffwechsel, das ruhigere Leben und die größere Gelassenheit verbrauchen wir kastrierten Katzen weniger Kalorien. Es schmeckt aber auch so gut. Was hilft? Weniger Kalorien, mehr Bewegung!