Jetzt geht’s los: Flohzirkus in Herbst und Winter

Im Sommer, wenn ihr Menschen selber von Mücken und anderen Plagegeistern belästigt werdet, da denkt ihr immer daran, auch uns Vierbeiner vor den kleinen Vampiren zu schützen. Sobald es aber kälter wird und die Gefahr für euch vorüber ist, vergesst ihr das dann ganz schnell. Schön blöd! Denn gerade im Winter erwischt es uns – aber auch euch – schneller als ihr gucken könnt. Stichwort: Flohlawine! Kurz erklärt: Im Winter, in beheizten Räumen, fühlen sich Flöhe so richtig wohl und vermehren sich sprichwörtlich wie die Karnickel. Allein ein einziges Flohweibchen reicht aus, um in deinen vier Wänden 2000 neue Flöhe entstehen zu lassen, aus denen dann innerhalb kürzester Zeit weitere neue Flöhe entstehen. Ganz gemein ist, dass für diese Lawine nicht mal mehr neue Flöhe ins Haus kommen müssen. Es reicht vollkommen aus, wenn im Laufe des Jahres der ein oder andere Floh da war und in Teppichen, Sofaritzen oder Holzspalten Eier hinterlassen hat. Und aus diesen Eiern entwickeln sich über Larven und Puppen neue Flöhe. Dies kann innerhalb weniger Wochen geschehen, unter Umständen aber ruht das Ganze auch mal über Monate. Bis dann der Winter kommt und die Heizungsluft der ganzen Flohfamilie optimale Bedingungen bietet.

Was also tun? Ganz einfach: Behandel uns auch im Winter gegen Flöhe! Und zwar mit einem Präparat, das nicht nur die erwachsenen Flöhe in meinem Fell abtötet, sondern dafür sorgt, dass sich auch die Eier und Larven in meinem Körbchen und an meinem Lieblingsplatz auf dem Sofa nicht weiterentwickeln können, wenn ich damit behandelt worden bin. Super ist dafür das Advantage® Spot-on. Das muss einfach nur alle 4 Wochen in unseren Nacken geträufelt werden. Bleibt uns also bloß weg mit Tabletten gegen Flöhe! In der Regel kommen wir mit dem Advantage® Spot-on komplett flohfrei über das ganze Jahr. Nur wenn sich plötzlich hunderte Larven aus ihren Verstecken wagen und ich sehr viele Flöhe haben sollte, müssen schwerere Geschütze aufgefahren werden. Dann solltest du mit einem speziellen Spray alle möglichen Flohnester behandeln, also Polster, Teppiche, Fußmatten und so weiter. Dieses Spray gibt es z.B. von Bayer unter dem Namen Bolfo®. Im Zweifelsfall gibt es von Bolfo® auch Vernebler, mit denen du in ganzen Räumen dafür sorgen kannst, dass sich aus Eiern und Larven keine neuen Flöhe entwickeln. Diese Vernebler wirken sogar über Monate, sodass auch Nachzügler noch erwischt werden. Prima Sache das!

Sinnvoll ist auch gründliches Absaugen oder Waschen von Teppichen, Schlafplatz und Decken bei mind. 40-60 Grad Celsius. So, nun aber genug, mich juckt es schon von dem ganzen Gerede über das Flohgewimmel. Lass es nicht soweit kommen und sorge einfach dafür, dass ich auch im Winter lückenlos vor einem Flohbefall geschützt bin, dann kann es erst gar nicht zu einer Lawine kommen und wir können gemütlich weiter auf dem Sofa kuscheln.

PS: Flöhe können übrigens auch Bandwürmer auf uns übertragen. Weitere Infos dazu findest du hier.