Achtung: Lungenwürmer durch Gras fressen

Mmmmh, lecker! Fressen eure Katzen auch so gerne Gras wie ich? Ich liebe es ja, an den saftigen Halmen zu knabbern. Und das Beste daran: Es hilft mir auch noch bei der Verdauung und gibt mir zusätzliche Nährstoffe. Allerdings habe ich ja schon vor einiger Zeit gehört, dass wir Vierbeiner uns dabei unbemerkt mit Lungenwürmern infizieren können. Aber wieso nochmal?

Die Larven der Lungenwürmer nutzen beispielsweise Schnecken als Zwischenwirte. Wenn wir diese verschlucken, gelangt der Wurmnachwuchs automatisch mit in unseren Körper… Schnecken? Ihr werdet jetzt sicher denken, pfui Teufel, welcher Feinschmecker frisst denn diese glibbrigen, langsamen Viecher? Das würde mir auch im Traum nicht einfallen. Aber nicht so voreilig. Denn Jungschnecken sind winzig klein und haften oft an Grashalmen an, so dass wir sie bei Gras fressen durchaus unbemerkt mitverschlucken können. Und schon haben wir den Salat. Und was noch schlimmer ist: Lungenwurmlarven können sich auch in unseren liebsten Jagdtieren, nämlich in Mäusen und Vögeln, befinden oder aber auch in Trinkstellen, die draußen stehen.

Ein neues Video zeigt jetzt anschaulich, wie eine Infektion verläuft und welchen Schaden Lungenwürmer bei uns anrichten können. Das möchte ich Euch nicht vorenthalten. Keine Angst – alles ist animiert, ohne ekelige Originalaufnahmen: