Klare Ansagen

 

Katzen sind wahre Kommunikationswunder. Wie fein wir uns ausdrücken können: Katzen verfügen über mehr als hundert verschiedene Töne, z. B. fast 60 „Miau“-Varianten! Es ist mir daher völlig unverständlich, wie manche 2-Beiner ratlos vor ihrem Sonnenschein stehen und dessen Willensbekundung missdeuten können. Nach der Lektüre der folgenden Hinweise ist damit hoffentlich ein für alle Mal Schluss.

  1. Vorab – keine Katze ist wie die andere: Die sogenannte Lautfreudigkeit hängt von der Rasse ab. Manche von uns sind wahre Plaudertaschen, so die Siamkatze. Andere machen eher auf großer Schweiger, z. B. die Britisch Kurzhaar. Aber alle entwickeln einen speziellen kätzischen Dialekt mit ihrem Diener, um ihre Bedürfnisse mitzuteilen.
  2. Schnurren – jaja, faszinierend: Ihr wisst echt immer noch nicht, wie wir das machen? Na ja, dann bleibt’s auch dabei. Klar, in den meisten Fällen drückt Schnurren Wohlbefinden aus. Samtpfoten schnurren aber auch, wenn sie krank sind – oder wenn sie Futter wollen.
  3. Fauchen & Knurren – bleib mir vom Leib: Schon das Schwanzwedeln signalisiert: Geh weg! Die Geräusche versteht dann wohl jeder. Das sind unsere Warn- und Drohlaute, bevor wir Ninja-artig mit ausgefahrenen Krallen zum Angriff übergehen.

  4. Schnattern bzw. Keckern – ich bin ein Raubtier: Neulich sitze ich auf der Fensterbank und sehe draußen – so nah und doch so fern – eine unerreichbare Beute. Plötzlich fange ich an, mit den Zähnen zu klappern und führe mehrmals schnell hintereinander meinen absolut zuverlässigen Tötungsbiss aus. Das wundert dich? Mich auch. Hab gehört, dass das eine Art Übersprungshandlung ist, weil ich angesichts der aussichtslosen Jagdmöglichkeit voller Spannung bin. (Nächstes Mal bist du dran, Libelle.)
  5. Maunzen – hallo, hier bin ich: Das Maunzen oder Miauen setzen wir zur Begrüßung ein, wenn uns langweilig ist und wir auf uns aufmerksam machen wollen. Vor einer geschlossen Tür kann das schon mal in klägliche Töne abrutschen – Katzen sind Fluchttiere und müssen ihr Revier im Blick behalten.